Wir verwenden Cookies um Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website zu ermöglichen. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analyse weitergeben dürfen. Weitere Informationen
Sie müssen Cookies in ihrem Browser aktivieren um diese Website in vollem Umfang benutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.
Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können

November 14, 2019


Die deutsche Otto-Familie beteiligt sich an Ruby Hotels

Wien, 14. November 2019. Die Familie Otto, Eigentümer der ECE-Gruppe, hat im Rahmen einer Kapitalerhöhung 25% an Ruby Hotels erworben. Die 2013 von SORAVIA gemeinsam mit den Partnern Michael Struck und Michael Hehn gegründete lean-luxury Hotelkette betreibt bereits sieben Hotels in Österreich und Deutschland. Weitere zehn Hotels befinden sich in Entwicklung, darunter in London, Zürich, Helsinki und Shanghai.

Erwin Soravia: „SORAVIA ist bereits heute einer der größten Entwickler von Hotelimmobilien in Österreich, Deutschland und CEE. Durch die Ruby Hotelgruppe konnten wir uns eine fundierte Betreiberexpertise aufbauen – eine Qualität, die uns von anderen Projektentwicklern maßgeblich unterscheidet.“

Zusätzlich zu den Ruby Hotels entwickelt SORAVIA aktuell 15 weitere Hotels, unter anderem in Wien, Salzburg, Vorarlberg, Duisburg, Mainz und Hamburg.

DOWNLOAD PDF Die deutsche Otto-Familie beteiligt sich an Ruby Hotels

Über Ruby
Die Münchner Ruby Gruppe, gegründet von SORAVIA, Michael Struck und Michael Hehn, geht mit ihrer Lean Luxury Philosophie neue Wege.
Die 2013 gegründete Gruppe betreibt sieben Ruby Hotels, zehn weitere sind in Europa im Bau oder in Bauvorbereitung. Mit dem 2018 gegründeten Joint Venture Ruby Asia expandiert Ruby darüber hinaus im asiatischen Raum, zwei Hotels werden in Kürze in Shanghai und Zhuhai eröffnen. In München und Hamburg bietet Ruby seit Kurzem außerdem Ruby Works: Flexible, hochwertig ausgestattete CoWorking Spaces in stilvollem Ambiente, mit Anschluss an eine inspirierende Office-Gemeinschaft. Bei der Expansion stehen Ruby kapitalstarke Partner zur Seite. Die österreichische SORAVIA, der Münchner Unternehmer Michael Struck (CEO Ruby Hotels), der Unternehmer Michael Hehn, der Private-Equity Fond Ocean Link sowie das deutsche Family Office Franger Investment halten gemeinsam die Firmenanteile.

Über SORAVIA
SORAVIA ist ein wachstumsorientiertes und eigentümergeführtes Familienunternehmen. Seit über 140 Jahren steht der Name Soravia für Kontinuität im Bau- und Immobiliengeschäft. Dabei konzentriert sich SORAVIA auf die Geschäftsfelder Stadtentwicklung, freifinanzierten Wohnbau, Gewerbeprojekte, geförderten Wohnbau, Hotel-Developments und die Revitalisierung denkmalgeschützter Immobilien.

Das Kerngeschäft der Immobilien-Projektentwicklung ergänzt SORAVIA um Service-Unternehmen in den Bereichen Facility-, Property- und Asset-Management.

Zusätzlich hält SORAVIA Unternehmensbeteiligungen am Auktionshaus Dorotheum.

SORAVIA zählt mit mehr als 570 realisierten Projekten und einem Projektvolumen von über 5 Mrd. Euro zu den führenden Immobilien-Projektentwicklern in Österreich, Deutschland und CEE. Mit allen Beteiligungen beschäftigt SORAVIA rund 2.300 Mitarbeiter.
www.soravia.at

Fotocredit
© Ruby Hotels, Verwendung honorarfrei bei Namensnennung

Kontakt:
Yana Boyer-Telmer
Leitung Konzern Marketing und Kommunikation
Tel.: +43 1 716 901425
Y.Boyer-Telmer@soravia.at