Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Sie müssen Cookies in ihrem Browser aktivieren um diese Website in vollem Umfang benutzen zu können.
Sie verwenden einen veralteten Browser mit möglichen Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.
Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können

Geschichte


Die SORAVIAS – Bauen als PASSION

Vor über 150 Jahren verließ Johann Soravia (1841-1912) Oberitalien und wurde „Flussmeister“ im Kärntner Drautal. Als solcher erkannte er die Dringlichkeit von infrastrukturellen Maßnahmen und gründete 1885 ein Bauunternehmen mit Fokus Straßen- und Tiefbau. Seit damals ist die Familie Soravia im Bau- bzw. Immobiliengeschäft tätig.

Vom nachkriegszeitlichen Wirtschaftswunder profitierte auch die „Soravia Bau“. 1976 fusionierte sie mit ILBAU – der Firmenname Soravia verschwand. Schließlich übernahm ILBAU die deutsche Strabag. Nach dem Rückzug von Johanns Urenkel Baurat H.c. Erwin Soravia sen. aus dem operativen Geschäft – er war in den 1990ern noch Vorstandsvorsitzender – wurde die Beteiligung aus strategischen Gründen verkauft.

Die unternehmerische Familientradition hatte seine Söhne, Hanno und Erwin Soravia, stark geprägt. 1989 schlugen sie eine selbstständige Laufbahn ein – im Geschäftsbereich Immobilien-Projektentwicklung und Unternehmensbeteiligungen – und gründeten die Soravia Group.